Tafelspitz mit Meerrettichsoße

Rezept von REWEadmin
 2
rezept

Traditionen sind was Tolles! Der Erste Advent gehört dazu, ein schöner Sonntagsbraten ebenso. Wie wäre es, beides miteinander zu verknüpfen? Wie? Na mit Tafelspitz mit Meerrettichsoße und Kartoffeln! Mit dem Klassiker-Rezept wird das Fleisch butterzart und die Soße cremig und würzig – und der Adventssonntag wird zum Genusserlebnis!

Zutaten

  • Zeit

    ca. 40min / Garen: 3 Stunden

  • 4 Portionen

  • Kalorien

    678

Für den Tafelspitz:
  • 800 g Tafelspitz
  • 1 Bund Suppengemüse (Sellerie, Karotten, Lauch, Petersilie)
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 schwarze Pfefferkörner
Für die Meerrettichsoße:
  • 50 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 300 ml passierte Tafelspitz-Brühe
  • ¼ TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise
  • gebriebene Muskatnuss
  • 50 g Meerrettich aus dem Glas
  • ½ Zitrone (für den Saft)

Zubereitung

  • So einfach geht es: Für den Tafelspitz zunächst Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und das Fleisch ca. 2 Minuten darin blanchieren. Dann das Wasser abgießen, den Tafelspitz abspülen und wieder in den Topf geben.

    In diesen Topf anschließend frisches Wasser geben - so viel, dass das Fleisch gut bedeckt ist. Kurz aufkochen, Hitze reduzieren und das Fleisch etwa 1 Stunde sanft köcheln lassen. Dabei sollte der aufsteigende Schaum (Eiweiß, das aus dem Fleisch austritt) anfangs etwas abgeschöpft werden.

    Währenddessen kann man das Gemüse schälen, putzen und in grobe Stücke (etwa walnussgroß) schneiden. Den Sellerie mit Schale verwenden, die Zwiebelebenfalls. Diese dann in grobe Stücke schneiden, ähnlich die Petersilie.

    Nach etwa 1 Stunde Kochzeit des Fleisches, das geschnittene Gemüse, die Zwiebel und die Petersilie hinzugeben. Ebenfalls Salz, Lorbeerblätter und Pfefferkörner hinzufügen und dann alles nochmal zusammen 1 Stunde weiter köcheln lassen. Das Fleisch ist gar, sobald es beim Einstechen von der Fleischgabel oder dem Messer rutscht. Je nach Größe und Qualität des Fleisches kann dies auch mal etwas länger dauern. Wenn es "rutschig" ist, das Fleisch aus der Brühe herausnehmen und gegen die Faser aufschneiden. Die Brühe passiert man durch ein feines Sieb und stellt sie beiseite.

    Jetzt geht es an die Meerrettichsoße: Dafür die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl einrühren und bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anschwitzen. Das Mehl sollte nicht gebräunt werden, damit die Soße ihre weiße Farbe behält. Dann mit der Milch ablöschen, die zuvor passierte Tafelspitzbrühe hinzugeben und die Soße unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen, bis sie schön sämig wird.

    Fast fertig! Den Herd abstellen, damit die Soße nicht anbrennt. Salz, Pfeffer, Muskatnuss sowie den Meerrettich hinzufügen. Mit Zitronensaft abschmecken, neben dem Tafelspitz anrichten - und dann servieren.

Teilen

Drucken